FAQs

#demo.question.question1#


#demo.question.question1.answer1#




#demo.question.question2#


#demo.question.question2.answer1#

  1. #demo.question.question2.answer2#
  2. #demo.question.question2.answer3#
  3. #demo.question.question2.answer4#
  4. #demo.question.question2.answer5#




#demo.question.question3#


#demo.question.question3.answer0#

  1. #demo.question.question3.answer1#
  2. #demo.question.question3.answer2#
  3. #demo.question.question3.answer3#
  4. #demo.question.question3.answer4#
  5. #demo.question.question3.answer5#




#demo.question.question4#


#demo.question.question4.answer1#





Hier findest du Fragen

und Antworten

zu unseren biologisch abbaubaren Hundetüten

Kompostierbare Hundebeutel

Können Hundekotbeutel biologisch abbaubar und umweltfreundlich sein?


Die Folie unser Beutel besteht aus GMO-freier Maisstärke, pflanzlichem Öl (Olivenöl-Derivat) und synthetischen Bio-Polymeren in Kombination mit einer Erdöl-basierten Komponente. Einfacher gesagt: Unsere Hundekotbeutel sind aus Bioplastik hergestellt, bei dem die Moleküle so verändert wurden, dass sie sich rückstandsfrei zersetzen können. Als nachwachsender, erneuerbarer Rohstoff sind unsere Hundekotbeutel aus Maisstärke sogar biologisch abbaubar. Das heißt, dass sie sich unter normalen Wetterbedingungen in der freien Natur komplett auflösen und in ihre natürlich vorkommenden, ungiftigen Ausgangsstoffe zerfallen. Nach bereits 180 Tagen ist nichts von einem benutzten Organic Dog Life Gassibeutel übrig. Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien und Enzyme zersetzen unsere benutzten Kotbeutel komplett. Am Ende bleibt nur noch Wasser, CO₂, mineralische Salze und Biomasse übrig, die von der Natur weiter verwertet werden. CO₂? Keine Sorge! Aus Maisstärke gewonnenes Plastik setzt nach dem Gebrauch nur so viel CO₂ frei, wie die Pflanzen während ihrer Wachstumsphase aus der Atmosphäre entnommen haben. Unsere Beutel selbst können somit als klimaneutral bezeichnet werden.




Und wieso sind eure kompostierbaren Hundekotbeutel nicht aus recyceltem Papier?


Ohne Frage ist korrekt recyceltes Papier ein toller Rohstoff. Leider ist Papier aber erst ab einer gewissen Dicke stabil. Da mussten wir uns ganz einfach die Frage stellen: Möchtest du schmutzige Hände auf dem Weg zum Mülleimer bekommen? Auf dem Markt gibt es sicherlich Kartonsysteme für deine Gassirunden. Aber möchtest du jedes Mal erst Origami falten, wenn - verzeih’s uns - die Kacke schon am Dampfen ist? Außerdem ist ein Karton sperrig, sowohl in deiner Jackentasche als auch im vollgestopften Mülleimer im Park. Hinzu kommt, dass bei feuchtem Wetter oder Schnee recyceltes Papier schnell durchweicht. Denn je öfter eine Papierfaser wiederaufbereitet wird, desto kürzer und instabiler wird sie. Deshalb werden oft frische Fasern hinzugefügt, die aber selbst nur als umweltfreundlich(er) gesehen werden können, solange sie selbst aus nachhaltiger Forstwirtschaft kommen. Viele Siegel wie FSC 100%, FSC 70% oder FSC Recycled geben Auskunft darüber, woher die Holzanteile stammen. Jedoch stellen sie nicht unbedingt sicher, wie die Papierfasern behandelt wurden. Weshalb gerade das FSC-Siegel bei vielen Recycling-Papier-/Kartonprodukten irreführend sein kann. Das Umweltbundesamt spricht sich ganz klar für die Verwendung von Recyclingpapier aus, dieses sollte jedoch mit dem Siegel Blauer Engel gekennzeichnet sein, da nur Recyclingpapiere/-kartonagen mit diesem Siegel die Anforderungen an einen umweltfreundlichen Herstellungsprozess sicherstellt. Bei unseren kompostierbaren Hundekotbeuteln kannst du dir zu 100% sicher sein, dass sowohl das verwendete Bio-Plastik aus nachhaltiger Maisstärke produziert wurde. Das macht unsere plastikfreien Hundekotbeutel biologisch abbaubar.




Wie machen sich biologisch abbaubare Hundekotbeutel im Test?


Mit kompostierbaren Hundekotbeuteln von Organic Dog Life ist jedes Geschäft eine sauber Sache. Du kannst jeden Haufen mit unseren Bio-Beuteln genauso sicher aufnehmen, wegtragen und entsorgen wie mit einer konventionellen Plastiktüte. Wir haben unsere Beutel bei jedem Wind und Wetter (und mit großen und kleinen Haufen) getestet und für 100% auslaufsicher befunden. Damit du deine plastikfreien Hundekotbeutel immer einsatzbereit hast, empfehlen wir, sie nicht im direktem Sonnenlicht oder an warmen oder feuchten Orten lagern. Denn Maisstärke ist ein organisches Material. Und am besten verbrauchst du die Beutel innerhalb von einem Jahr. Näheres dazu unter “Wie lagere ich kompostierbare Hundekotbeutel sicher?”




Wo kann ich eure kompostierbaren Hundekotbeutel kaufen?


Auf www.organicdoglife.de kannst du kannst unsere plastikfreien Hundekotbeutel online bestellen. Und wir liefern sie dir ratzfatz nach Hause. Außerdem findest du uns auch auf auch im Einzelhandel. Bald veröffentlichen wir ein genaues Verzeichnis zugelassener Händler. Du möchtest wissen, wo dein nächster lokaler Händler ist oder wünschst dir, dass wir auch in deinem Fachmarkt vertreten sind? Dann schreib uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular.




Wie entsorge ich benutzte Hundekotbeutel aus Maisstärke?


Benutzte Bio-Beutel von Organic Dog Life gehören in den Hausmüll. Wenn du unsere kompostierbaren Hundekotbeutel im Hausmüll entsorgst, wird er verbrannt. So kann sichergestellt werden, dass mögliche Schädlinge und toxische Stoffe im Hundekot selbst abgetötet werden. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Plastikbeuteln werden beim Verbrennen allerdings keine Massen CO₂ aus fossilen Energieträgern freigesetzt. Unsere plastikfreien Hundekotbeutel aus Maisstärke verbrennen als reine Biomasse und sind somit klimaneutral. Denn bei der Verbrennung wird nur so viel CO₂ freigesetzt, wie der Mais beim Wachsen der Atmosphäre entzogen hat. Solltest du doch mal einen kompostierbaren Hundekotbeutel in der Natur vergessen, was wir natürlich nicht hoffen, dann wird der Bio-Beutel von Mikroorganismen auch hier komplett zersetzt. Ohne, dass Mikroplastik in den Boden gelangt. In die Toilette solltest du unsere Bio-Beutel aber bitte niemals werfen. Und auch wenn wir unsere Hundekotbeuteln kompostierbar und biologisch abbaubar sind, gehören sie nicht auf den Kompost oder in den Bio-Müll. Wieso? Weil sich die Hundekotbeutel aus Maisstärke etwas langsamer zersetzen als rein organische Stoffe. Da ist die Verwertungsindustrie leider noch nicht so weit.




Wie könnt ihr garantieren, dass eure Hundekotbeutel kompostierbar sind?


Wir haben es getestet. Und testen lassen. Das bescheinigen unsere Zertifikate: OK Compost, OK Compost Home und DIN EN 12432. Dabei bestätigt OK Compost Home, dass unsere plastikfreien Hundekotbeutel, je nach Einsatzort, unter hiesigen Temperaturbedingungen kompostierbar und biologisch abbaubar ist. Zudem kannst du durch unsere Zertifikate sicher sein, dass keine Giftstoffe beim Zersetzen in den Boden gelangen und alle Grenzwerte für gefährliche Substanzen streng kontrolliert und eingehalten werden. Das bestätigt das Keimling-Siegel. Unsere kompostierbaren Hundekotbeutel und das verwendete Material sind offiziell nach EN13432, OK Compost und OK Compost Home zertifiziert. Das stellt sicher, dass auch das letzte Teilchen verstoffwechselt wird. Es bleibt also kein dauerhaftes Mikroplastik übrig bzw. keine nicht zersetzbaren Polymere.




Wie lagere ich kompostierbare Hundekotbeutel sicher?


Wir wollen, dass du dich bei jeder Gassirunde auf deine Hundekotbeutel verlassen kannst und deine Hände sauber bleiben. Maisstärke ist ein Naturmaterial. Deshalb gibt es einige wenige Lagerhinweise zu beachten: Ganz wichtig: Du solltest kompostierbare Hundekotbeutel nicht im direktem Sonnenlicht oder an heißen oder feuchten Orten lagern, da das organische Material sonst weich werden könnte. Am besten du lagerst die plastikfreien Hundekotbeutel in einem Karton Versuche die biologisch abbaubaren Hundekotbeutel innerhalb von einem Jahr nach Erwerb zu verbrauchen. Falls Du große Mengen bestellt hast, denke daran zuerst die älteren Packungen/Beutel zu verbrauchen. Lagere die Hundekotbeutel aus Maisstärke in trockenen und kühlen Räumen. Temperatur in etwa 15-20°C, bei einer normalen Luftfeuchtigkeit. Also nicht im Bad oder offen in der Küche.




Können Hundekotbeutel biologisch abbaubar und umweltfreundlich sein?


Die Folie unser Beutel besteht aus GMO-freier Maisstärke, pflanzlichem Öl (Olivenöl-Derivat) und synthetischen Bio-Polymeren in Kombination mit einer Erdöl-basierten Komponente. Einfacher gesagt: Unsere Hundekotbeutel sind aus Bioplastik hergestellt, bei dem die Moleküle so verändert wurden, dass sie sich rückstandsfrei zersetzen können. Als nachwachsender, erneuerbarer Rohstoff sind unsere Hundekotbeutel aus Maisstärke sogar biologisch abbaubar. Das heißt, dass sie sich unter normalen Wetterbedingungen in der freien Natur komplett auflösen und in ihre natürlich vorkommenden, ungiftigen Ausgangsstoffe zerfallen. Nach bereits 180 Tagen ist nichts von einem benutzten Organic Dog Life Gassibeutel übrig. Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien und Enzyme zersetzen unsere benutzten Kotbeutel komplett. Am Ende bleibt nur noch Wasser, CO₂, mineralische Salze und Biomasse übrig, die von der Natur weiter verwertet werden. CO₂? Keine Sorge! Aus Maisstärke gewonnenes Plastik setzt nach dem Gebrauch nur so viel CO₂ frei, wie die Pflanzen während ihrer Wachstumsphase aus der Atmosphäre entnommen haben. Unsere Beutel selbst können somit als klimaneutral bezeichnet werden.




Wieso sind plastikfreie Hundekotbeutel aus Maisstärke besser?


Dafür müssen wir kurz ausholen. Hundekot hat nichts unter unseren Schuhen oder in den Händen unserer Kinder verloren. Deshalb ist es mittlerweile Gang und Gebe, Hundehaufen nicht liegen zu lassen. Und das ist super. Meistens verwenden Hundehalter allerdings Plastiktüten, um den Haufen aufzunehmen. Und da liegt das Problem. Denn nicht nur, dass dadurch schlichtweg ein Grund mehr entsteht, Plastik zu produzieren und zu verwenden, nein, auch die Entsorgung ist extrem problematisch. Denn dreckiges Plastik kann nicht recycelt werden und setzt bei der Verbrennung Massen an CO₂ aus fossilen Energieträgern frei. Das kurbelt den Treibhauseffekt an. Und unachtsam weggeschmissen, braucht herkömmliches Plastik Hunderte von Jahre, um sich zu zersetzen. Dabei verseuchen die Mikroplastikpartikel den Naturboden oder landen in einem der riesigen Plastikteppiche im offenen Meer. Eine echte Gefahr für die Natur, Tiere und Menschen! Unsere kompostierbaren Hundekotbeutel sind aus biologisch abbaubarer Maisstärke. Deshalb können sie komplett verrotten und lösen sich in umweltfreundliche, natürliche Bestandteile auflösen.




Wie seid ihr auf die Idee für kompostierbare Hundekotbeutel gekommen?


Wir sind selbst leidenschaftliche Hundebesitzer. Und wir lieben es, in der Natur unterwegs zu sein. Auf unseren Gassirunden ist uns allerdings schnell aufgefallen: Plastik wohin das Auge sieht. Wir sehen wirklich regelmäßig wie gefüllte Plastikbeutel in Bäumen und Büschen hängen. Das darf nicht sein. Und anstatt lange zu quatschen, nehmen wir Umweltschutz selbst in die Hand. Seit 2016 produzieren wir kompostierbare Hundekotbeutel aus Maisstärke. 100% plastikfrei und biologisch abbaubar. Damit halten wir Grünflächen sauber und schützen gleichzeitig die Natur vor Plastikmüll.




Wer steckt hinter Organic Dog Life und woher kommt ihr?


Unser kleines Team kommt aus Berlin. An der Grenze zu Brandenburg, um genau zu sein. Da sind wir nah an der Natur. Wir sind Norman, Tony und Sören. Plus eine ganze Bande Hunde und unsere Familien. Wir wissen aus erster Hand, dass es weder Spaß macht in der Stadt in einen Hundehaufen zu laufen, noch in der freien Natur überall Plastikmüll zu finden. Organic Dog Life machen wir aus Überzeugung, denn Umweltschutz ist Einstellungssache.




Wieso ist Hundekot liegen lassen schlecht für die Umwelt?


Na, du bist doch sicherlich selbst schon mal in eine stinkende Tretmine gelaufen, oder? Nee, ganz im Ernst: Hundekot hat nichts in Grünanlagen oder an Gehwegen zu suchen. Neben dem üblen Geruch kann Hundekot gefährliche Bakterien und Keime enthalten, die nicht an die Hände von spielenden Kindern gehören oder sogar im Grundwasser gelangen sollten. Deshalb bitte immer aufnehmen, mitnehmen und gleich entsorgen. Am Besten natürlich in unseren biologisch abbaubaren Hundekotbeuteln aus natürlicher Maisstärke. Der Umwelt zuliebe.




Sind eure umweltfreundlichen Hundekotbeutel auch frei von Tierversuchen?


Aber natürlich! Wir achten bei unseren Vertragspartnern und Herstellern auf klare Einhaltung von ethischen Prinzipien wie keine Tierversuche, keine Kinderarbeit und generell umweltverantwortliches Handeln. Denn wenn es um die Zukunft unserer Erde und der Liebe zu unseren Vierbeinern geht, gibt es keine Kompromisse.




Wo werden eure kompostierbaren Hundekotbeutel hergestellt?


Derzeit werden unsere Hundekotbeutel in China produziert. Wir wissen, das ist nicht optimal. Wir haben allerdings bei der Auswahl unseres Herstellers klare Prinzipien vorangestellt. Unser Produzent hat sich auf grüne Technologien spezialisiert mit dem Ziel, Plastik aus dem Alltag zu verdrängen und durch biologisch abbaubare, kompostierbare Kunststoffe und umweltverträgliche Verpackungen zu ersetzen. Unsere Produktion hält sich an streng kontrollierte Qualitätsrichtlinien. Jeder einzelne Produktionsschritt wird permanent überwacht und es ist sichergestellt, dass jederzeit die hohen Qualitätsstandards eingehalten werden. Uns ist natürlich bewusst, dass in Bezug auf unseren CO₂-Fußabdruck der Import aus China nicht die finale Lösung sein kann. Wir arbeiten weiterhin an Alternativen und wollen dir plastikfreie Hundekotbeutel anbieten, die unseren hohen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig bezahlbar bleiben. So setzen wir zum Beispiel auf den umweltfreundlicheren Transport per Schiene, um die Belastung gering zu halten.




Aus was sind eure Verpackungen hergestellt?


Alle unsere Verpackungen sind recycelten und recycelbaren Materialien hergestellt. Und alle Aufdrucke sind aus schwermetallfreien, lebensmittelechten und wasserbasierten Farben. Wenn du zudem Verpackungsmaterial sparen willst, finden wir das super! Du kannst unsere plastikfreien Hundekotbeutel auch unverpackt bestellen und sparst dadurch sogar noch bei den Versandkosten.




Was macht ihr über plastikfreie Hundekotbeutel hinaus für den Umweltschutz?


Umweltschutz ist keine Einbahnstraße. Wir müssen ganzheitlich denken und handeln. Deshalb sind unsere Hundekotbeutel biologisch abbaubar aus Maisstärke gefertigt und alle verwendeten Verpackungen aus recyclebaren Materialien gemacht. Alle Aufdrucke sind aus schwermetallfreien, lebensmittelechten und wasserbasierten Farben, die selbst auch biologisch abbaubar sind. Unseren Zahlungsverkehr wickeln wir über eine sozial-ökonomische Genossenschaftsbank statt mit einem Big Player ab. Und die gesamte Stromversorgung unserer Büros und Lager kommt aus erneuerbaren Energien. Außerdem ziehen wir das Home Office und Online-Meetings langen Pendelfahrten vor. Das gibt uns auch mehr Zeit für unsere Familien.





Über Uns

Wie seid Ihr auf die Idee für kompostierbare Hundekotbeutel gekommen?


Wir sind selbst leidenschaftliche Hundebesitzer. Und wir lieben es, in der Natur unterwegs zu sein. Auf unseren Gassirunden ist uns allerdings schnell aufgefallen: Plastik wohin das Auge sieht. Wir sehen wirklich regelmäßig wie gefüllte Plastikbeutel in Bäumen und Büschen hängen. Das darf nicht sein. Und anstatt lange zu quatschen, nehmen wir Umweltschutz selbst in die Hand. Seit 2016 produzieren wir kompostierbare Hundekotbeutel aus Maisstärke. 100% plastikfrei und biologisch abbaubar. Damit halten wir Grünflächen sauber und schützen gleichzeitig die Natur vor Plastikmüll.




Wer steckt hinter Organic Dog Life und woher kommt ihr?


Unser kleines Team kommt aus Berlin. An der Grenze zu Brandenburg, um genau zu sein. Da sind wir nah an der Natur. Wir sind Norman, Tony und Sören. Plus eine ganze Bande Hunde und unsere Familien. Wir wissen aus erster Hand, dass es weder Spaß macht in der Stadt in einen Hundehaufen zu laufen, noch in der freien Natur überall Plastikmüll zu finden. Organic Dog Life machen wir aus Überzeugung, denn Umweltschutz ist Einstellungssache.





Kompostierbare Hundebeutel

Können Hundekotbeutel biologisch abbaubar und umweltfreundlich sein?


Die Folie unser Beutel besteht aus GMO-freier Maisstärke, pflanzlichem Öl (Olivenöl-Derivat) und synthetischen Bio-Polymeren in Kombination mit einer Erdöl-basierten Komponente. Einfacher gesagt: Unsere Hundekotbeutel sind aus Bioplastik hergestellt, bei dem die Moleküle so verändert wurden, dass sie sich rückstandsfrei zersetzen können. Als nachwachsender, erneuerbarer Rohstoff sind unsere Hundekotbeutel aus Maisstärke sogar biologisch abbaubar. Das heißt, dass sie sich unter normalen Wetterbedingungen in der freien Natur komplett auflösen und in ihre natürlich vorkommenden, ungiftigen Ausgangsstoffe zerfallen. Nach bereits 180 Tagen ist nichts von einem benutzten Organic Dog Life Gassibeutel übrig. Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien und Enzyme zersetzen unsere benutzten Kotbeutel komplett. Am Ende bleibt nur noch Wasser, CO₂, mineralische Salze und Biomasse übrig, die von der Natur weiter verwertet werden. CO₂? Keine Sorge! Aus Maisstärke gewonnenes Plastik setzt nach dem Gebrauch nur so viel CO₂ frei, wie die Pflanzen während ihrer Wachstumsphase aus der Atmosphäre entnommen haben. Unsere Beutel selbst können somit als klimaneutral bezeichnet werden.




Und wieso sind eure kompostierbaren Hundekotbeutel nicht aus recyceltem Papier?


Ohne Frage ist korrekt recyceltes Papier ein toller Rohstoff. Leider ist Papier aber erst ab einer gewissen Dicke stabil. Da mussten wir uns ganz einfach die Frage stellen: Möchtest du schmutzige Hände auf dem Weg zum Mülleimer bekommen? Auf dem Markt gibt es sicherlich Kartonsysteme für deine Gassirunden. Aber möchtest du jedes Mal erst Origami falten, wenn - verzeih’s uns - die Kacke schon am Dampfen ist? Außerdem ist ein Karton sperrig, sowohl in deiner Jackentasche als auch im vollgestopften Mülleimer im Park. Hinzu kommt, dass bei feuchtem Wetter oder Schnee recyceltes Papier schnell durchweicht. Denn je öfter eine Papierfaser wiederaufbereitet wird, desto kürzer und instabiler wird sie. Deshalb werden oft frische Fasern hinzugefügt, die aber selbst nur als umweltfreundlich(er) gesehen werden können, solange sie selbst aus nachhaltiger Forstwirtschaft kommen. Viele Siegel wie FSC 100%, FSC 70% oder FSC Recycled geben Auskunft darüber, woher die Holzanteile stammen. Jedoch stellen sie nicht unbedingt sicher, wie die Papierfasern behandelt wurden. Weshalb gerade das FSC-Siegel bei vielen Recycling-Papier-/Kartonprodukten irreführend sein kann. Das Umweltbundesamt spricht sich ganz klar für die Verwendung von Recyclingpapier aus, dieses sollte jedoch mit dem Siegel Blauer Engel gekennzeichnet sein, da nur Recyclingpapiere/-kartonagen mit diesem Siegel die Anforderungen an einen umweltfreundlichen Herstellungsprozess sicherstellt. Bei unseren kompostierbaren Hundekotbeuteln kannst du dir zu 100% sicher sein, dass sowohl das verwendete Bio-Plastik aus nachhaltiger Maisstärke produziert wurde. Das macht unsere plastikfreien Hundekotbeutel biologisch abbaubar.




Wie machen sich biologisch abbaubare Hundekotbeutel im Test?


Mit kompostierbaren Hundekotbeuteln von Organic Dog Life ist jedes Geschäft eine sauber Sache. Du kannst jeden Haufen mit unseren Bio-Beuteln genauso sicher aufnehmen, wegtragen und entsorgen wie mit einer konventionellen Plastiktüte. Wir haben unsere Beutel bei jedem Wind und Wetter (und mit großen und kleinen Haufen) getestet und für 100% auslaufsicher befunden. Damit du deine plastikfreien Hundekotbeutel immer einsatzbereit hast, empfehlen wir, sie nicht im direktem Sonnenlicht oder an warmen oder feuchten Orten lagern. Denn Maisstärke ist ein organisches Material. Und am besten verbrauchst du die Beutel innerhalb von einem Jahr. Näheres dazu unter “Wie lagere ich kompostierbare Hundekotbeutel sicher?”




Wo kann ich eure kompostierbaren Hundekotbeutel kaufen?


Auf www.organicdoglife.de kannst du kannst unsere plastikfreien Hundekotbeutel online bestellen. Und wir liefern sie dir ratzfatz nach Hause. Außerdem findest du uns auch auf auch im Einzelhandel. Bald veröffentlichen wir ein genaues Verzeichnis zugelassener Händler. Du möchtest wissen, wo dein nächster lokaler Händler ist oder wünschst dir, dass wir auch in deinem Fachmarkt vertreten sind? Dann schreib uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular.




Wie entsorge ich benutzte Hundekotbeutel aus Maisstärke?


Benutzte Bio-Beutel von Organic Dog Life gehören in den Hausmüll. Wenn du unsere kompostierbaren Hundekotbeutel im Hausmüll entsorgst, wird er verbrannt. So kann sichergestellt werden, dass mögliche Schädlinge und toxische Stoffe im Hundekot selbst abgetötet werden. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Plastikbeuteln werden beim Verbrennen allerdings keine Massen CO₂ aus fossilen Energieträgern freigesetzt. Unsere plastikfreien Hundekotbeutel aus Maisstärke verbrennen als reine Biomasse und sind somit klimaneutral. Denn bei der Verbrennung wird nur so viel CO₂ freigesetzt, wie der Mais beim Wachsen der Atmosphäre entzogen hat. Solltest du doch mal einen kompostierbaren Hundekotbeutel in der Natur vergessen, was wir natürlich nicht hoffen, dann wird der Bio-Beutel von Mikroorganismen auch hier komplett zersetzt. Ohne, dass Mikroplastik in den Boden gelangt. In die Toilette solltest du unsere Bio-Beutel aber bitte niemals werfen. Und auch wenn wir unsere Hundekotbeuteln kompostierbar und biologisch abbaubar sind, gehören sie nicht auf den Kompost oder in den Bio-Müll. Wieso? Weil sich die Hundekotbeutel aus Maisstärke etwas langsamer zersetzen als rein organische Stoffe. Da ist die Verwertungsindustrie leider noch nicht so weit.




Wie könnt ihr garantieren, dass eure Hundekotbeutel kompostierbar sind?


Wir haben es getestet. Und testen lassen. Das bescheinigen unsere Zertifikate: OK Compost, OK Compost Home und DIN EN 12432. Dabei bestätigt OK Compost Home, dass unsere plastikfreien Hundekotbeutel, je nach Einsatzort, unter hiesigen Temperaturbedingungen kompostierbar und biologisch abbaubar ist. Zudem kannst du durch unsere Zertifikate sicher sein, dass keine Giftstoffe beim Zersetzen in den Boden gelangen und alle Grenzwerte für gefährliche Substanzen streng kontrolliert und eingehalten werden. Das bestätigt das Keimling-Siegel. Unsere kompostierbaren Hundekotbeutel und das verwendete Material sind offiziell nach EN13432, OK Compost und OK Compost Home zertifiziert. Das stellt sicher, dass auch das letzte Teilchen verstoffwechselt wird. Es bleibt also kein dauerhaftes Mikroplastik übrig bzw. keine nicht zersetzbaren Polymere.




Wie lagere ich kompostierbare Hundekotbeutel sicher?


Wir wollen, dass du dich bei jeder Gassirunde auf deine Hundekotbeutel verlassen kannst und deine Hände sauber bleiben. Maisstärke ist ein Naturmaterial. Deshalb gibt es einige wenige Lagerhinweise zu beachten: Ganz wichtig: Du solltest kompostierbare Hundekotbeutel nicht im direktem Sonnenlicht oder an heißen oder feuchten Orten lagern, da das organische Material sonst weich werden könnte. Am besten du lagerst die plastikfreien Hundekotbeutel in einem Karton Versuche die biologisch abbaubaren Hundekotbeutel innerhalb von einem Jahr nach Erwerb zu verbrauchen. Falls Du große Mengen bestellt hast, denke daran zuerst die älteren Packungen/Beutel zu verbrauchen. Lagere die Hundekotbeutel aus Maisstärke in trockenen und kühlen Räumen. Temperatur in etwa 15-20°C, bei einer normalen Luftfeuchtigkeit. Also nicht im Bad oder offen in der Küche.




Können Hundekotbeutel biologisch abbaubar und umweltfreundlich sein?


Die Folie unser Beutel besteht aus GMO-freier Maisstärke, pflanzlichem Öl (Olivenöl-Derivat) und synthetischen Bio-Polymeren in Kombination mit einer Erdöl-basierten Komponente. Einfacher gesagt: Unsere Hundekotbeutel sind aus Bioplastik hergestellt, bei dem die Moleküle so verändert wurden, dass sie sich rückstandsfrei zersetzen können. Als nachwachsender, erneuerbarer Rohstoff sind unsere Hundekotbeutel aus Maisstärke sogar biologisch abbaubar. Das heißt, dass sie sich unter normalen Wetterbedingungen in der freien Natur komplett auflösen und in ihre natürlich vorkommenden, ungiftigen Ausgangsstoffe zerfallen. Nach bereits 180 Tagen ist nichts von einem benutzten Organic Dog Life Gassibeutel übrig. Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien und Enzyme zersetzen unsere benutzten Kotbeutel komplett. Am Ende bleibt nur noch Wasser, CO₂, mineralische Salze und Biomasse übrig, die von der Natur weiter verwertet werden. CO₂? Keine Sorge! Aus Maisstärke gewonnenes Plastik setzt nach dem Gebrauch nur so viel CO₂ frei, wie die Pflanzen während ihrer Wachstumsphase aus der Atmosphäre entnommen haben. Unsere Beutel selbst können somit als klimaneutral bezeichnet werden.




Wieso sind plastikfreie Hundekotbeutel aus Maisstärke besser?


Dafür müssen wir kurz ausholen. Hundekot hat nichts unter unseren Schuhen oder in den Händen unserer Kinder verloren. Deshalb ist es mittlerweile Gang und Gebe, Hundehaufen nicht liegen zu lassen. Und das ist super. Meistens verwenden Hundehalter allerdings Plastiktüten, um den Haufen aufzunehmen. Und da liegt das Problem. Denn nicht nur, dass dadurch schlichtweg ein Grund mehr entsteht, Plastik zu produzieren und zu verwenden, nein, auch die Entsorgung ist extrem problematisch. Denn dreckiges Plastik kann nicht recycelt werden und setzt bei der Verbrennung Massen an CO₂ aus fossilen Energieträgern frei. Das kurbelt den Treibhauseffekt an. Und unachtsam weggeschmissen, braucht herkömmliches Plastik Hunderte von Jahre, um sich zu zersetzen. Dabei verseuchen die Mikroplastikpartikel den Naturboden oder landen in einem der riesigen Plastikteppiche im offenen Meer. Eine echte Gefahr für die Natur, Tiere und Menschen! Unsere kompostierbaren Hundekotbeutel sind aus biologisch abbaubarer Maisstärke. Deshalb können sie komplett verrotten und lösen sich in umweltfreundliche, natürliche Bestandteile auflösen.




Wie seid ihr auf die Idee für kompostierbare Hundekotbeutel gekommen?


Wir sind selbst leidenschaftliche Hundebesitzer. Und wir lieben es, in der Natur unterwegs zu sein. Auf unseren Gassirunden ist uns allerdings schnell aufgefallen: Plastik wohin das Auge sieht. Wir sehen wirklich regelmäßig wie gefüllte Plastikbeutel in Bäumen und Büschen hängen. Das darf nicht sein. Und anstatt lange zu quatschen, nehmen wir Umweltschutz selbst in die Hand. Seit 2016 produzieren wir kompostierbare Hundekotbeutel aus Maisstärke. 100% plastikfrei und biologisch abbaubar. Damit halten wir Grünflächen sauber und schützen gleichzeitig die Natur vor Plastikmüll.




Wer steckt hinter Organic Dog Life und woher kommt ihr?


Unser kleines Team kommt aus Berlin. An der Grenze zu Brandenburg, um genau zu sein. Da sind wir nah an der Natur. Wir sind Norman, Tony und Sören. Plus eine ganze Bande Hunde und unsere Familien. Wir wissen aus erster Hand, dass es weder Spaß macht in der Stadt in einen Hundehaufen zu laufen, noch in der freien Natur überall Plastikmüll zu finden. Organic Dog Life machen wir aus Überzeugung, denn Umweltschutz ist Einstellungssache.




Wieso ist Hundekot liegen lassen schlecht für die Umwelt?


Na, du bist doch sicherlich selbst schon mal in eine stinkende Tretmine gelaufen, oder? Nee, ganz im Ernst: Hundekot hat nichts in Grünanlagen oder an Gehwegen zu suchen. Neben dem üblen Geruch kann Hundekot gefährliche Bakterien und Keime enthalten, die nicht an die Hände von spielenden Kindern gehören oder sogar im Grundwasser gelangen sollten. Deshalb bitte immer aufnehmen, mitnehmen und gleich entsorgen. Am Besten natürlich in unseren biologisch abbaubaren Hundekotbeuteln aus natürlicher Maisstärke. Der Umwelt zuliebe.




Sind eure umweltfreundlichen Hundekotbeutel auch frei von Tierversuchen?


Aber natürlich! Wir achten bei unseren Vertragspartnern und Herstellern auf klare Einhaltung von ethischen Prinzipien wie keine Tierversuche, keine Kinderarbeit und generell umweltverantwortliches Handeln. Denn wenn es um die Zukunft unserer Erde und der Liebe zu unseren Vierbeinern geht, gibt es keine Kompromisse.




Wo werden eure kompostierbaren Hundekotbeutel hergestellt?


Derzeit werden unsere Hundekotbeutel in China produziert. Wir wissen, das ist nicht optimal. Wir haben allerdings bei der Auswahl unseres Herstellers klare Prinzipien vorangestellt. Unser Produzent hat sich auf grüne Technologien spezialisiert mit dem Ziel, Plastik aus dem Alltag zu verdrängen und durch biologisch abbaubare, kompostierbare Kunststoffe und umweltverträgliche Verpackungen zu ersetzen. Unsere Produktion hält sich an streng kontrollierte Qualitätsrichtlinien. Jeder einzelne Produktionsschritt wird permanent überwacht und es ist sichergestellt, dass jederzeit die hohen Qualitätsstandards eingehalten werden. Uns ist natürlich bewusst, dass in Bezug auf unseren CO₂-Fußabdruck der Import aus China nicht die finale Lösung sein kann. Wir arbeiten weiterhin an Alternativen und wollen dir plastikfreie Hundekotbeutel anbieten, die unseren hohen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig bezahlbar bleiben. So setzen wir zum Beispiel auf den umweltfreundlicheren Transport per Schiene, um die Belastung gering zu halten.




Aus was sind eure Verpackungen hergestellt?


Alle unsere Verpackungen sind recycelten und recycelbaren Materialien hergestellt. Und alle Aufdrucke sind aus schwermetallfreien, lebensmittelechten und wasserbasierten Farben. Wenn du zudem Verpackungsmaterial sparen willst, finden wir das super! Du kannst unsere plastikfreien Hundekotbeutel auch unverpackt bestellen und sparst dadurch sogar noch bei den Versandkosten.




Was macht ihr über plastikfreie Hundekotbeutel hinaus für den Umweltschutz?


Umweltschutz ist keine Einbahnstraße. Wir müssen ganzheitlich denken und handeln. Deshalb sind unsere Hundekotbeutel biologisch abbaubar aus Maisstärke gefertigt und alle verwendeten Verpackungen aus recyclebaren Materialien gemacht. Alle Aufdrucke sind aus schwermetallfreien, lebensmittelechten und wasserbasierten Farben, die selbst auch biologisch abbaubar sind. Unseren Zahlungsverkehr wickeln wir über eine sozial-ökonomische Genossenschaftsbank statt mit einem Big Player ab. Und die gesamte Stromversorgung unserer Büros und Lager kommt aus erneuerbaren Energien. Außerdem ziehen wir das Home Office und Online-Meetings langen Pendelfahrten vor. Das gibt uns auch mehr Zeit für unsere Familien.